Allgemein

11. Bille Cup 2014

Autor: Jessy
Fotos: Paula
Natürlich durften wir beim diesjährigen Bille Cup in Hamburg nicht fehlen. Unsere Titelverteidigung stand genauso auf der Tagesordnung, wie Spaß zu haben und nicht von anderen Teams im Rennen überholt zu werden. Zwei von diesen 3 Punkten konnten wir erfolgreich umsetzen.
Es war wie jedes Jahr eine tolle Veranstaltung: Gut organisiert, hohes sportliches Niveau und prima Paddelwetter.  Der Billecup -für die, die es nicht wissen- zeichnet sich dadurch aus, dass 2x5km gefahren werden. Eine doppelte Langstrecke.
Unser erstes Rennen verlief sehr druckvoll. Wir starteten als drittes Team mit 30s Versatz und mussten versuchen, die vor uns gestarteten Teams einzuholen bzw. zu überholen. Unsere Trommlerin Jessy war ein wenig übermotiviert und feuerte uns ununterbrochen an: “Mehr Druck!“, so dass unser Team zwischenzeitlich kurz Luft holen und Kräfte sammeln musste, weil es sich auf den ersten 1500 Metern schon fast ausgepowert hatte. Nach einer kurzen Luftholphase konnte dann aber wieder Fahrt aufgenommen werden und die Paddel stießen wieder mit vollem Druck im Wasser ein. Wir überholten die Bille Drachen, die vor uns gestartet waren und kämpften uns an das erste Team heran. Leider gelang es uns nicht auch diese Mannschaft zu überholen, aber wir konnten eine gute Zeit auf den 5 km erzielen. Nach Ende der ersten Läufe lagen wir auf Platz 3.

Zieleinlauf erstes Rennen

Im zweiten 5 km-Lauf starteten wir als erstes Team, mit den beiden Mannschaften, die schnellere Zeiten im ersten Lauf hatten als wir. Die Hamburger Allstars lagen eine ganze Minute vorn. Bei 30s Abstand zwischen den startenden Booten ist jedem klar, worauf es hinaus laufen wird, wenn wir nicht besser sind.  Jetzt wurden wir verfolgt und mussten versuchen, nicht überholt zu werden. Der Druck auf uns war enorm. Wir wussten, dass es ein hartes Rennen werden würde, weil die anderen beiden Teams aus der ersten Liga stammen und somit eine Klasse höher fahren als wir. Axel, unser Steuermann, gab durch die Sprechanlage laute Anweisungen. Feuerte uns an, korrigierte, wo es erforderlich war. Benny brüllte zwischendurch immer wieder „Haltet den Druck! Lasst nicht zu, dass sie uns überholen!“ Jeder kämpfte, niemand wollte, dass wir überrundet werden. Wir hielten dagegen. Wir hörten die Trommelschläge der anderen hinter uns. Sie kamen näher und näher… Während einige Wakenitz Drachen knallrot anliefen, wurden andere wiederum leichenblass, aber jeder kämpfte. Zwischenzeitlich hörte man ein Stöhnen, Ächzen und sogar Schreie. Die Schmerzen wurden einfach rausgebrüllt. Der innere Schweinehund bekämpft!. Auf den letzten Metern der Strecke zog Benny die Schlagzahl noch mal an. Der Endspurt  wurde eingeläutet und wir kamen im Ziel vor den anderen Teams an. Sie hatten uns nicht überholt.
kurz vorm Ziel im zweiten Lauf
Geschafft, wenn auch knapp. Zieldurchfahrt im zweiten Lauf.
 

Wir sind von 13 gestarteten Teams Dritter geworden. Die zwei Teams vor uns waren einfach noch eine Klasse besser als wir. Wir konnten jedoch den Tabellenersten aus der 2. Liga hinter uns lassen. Sie belegten den 4 Platz. Wir  haben in meinen Augen eine fantastische Leistung erbracht und es hat wirklich Spaß gemacht mit Euch in einem Boot zu sitzen.

 Die Teilnehmer. Außer André 🙂

Weitere Fotos gibt es hier und natürlich bei Norbert.

 

5 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. … das war ein hartes aber super-geiles Ding, besonders beim 2.Lauf! Wir als „Hasen“ vorne weg und heftig gejagt von den „Super-Sport-Teams“… der heiße Atem vom Jäger war schon zu spüren… aber, ABER… Wakenitz-Drachen lassen sich nicht überrholen!!! Ätsch…

    der Noby

  2. Ups! Ich bin wohl etwas zu schnell mit meinem Kommentar. Aber schaut auf unser Finale im 2.Rennen! Knapp aber Dominant verteidigen wir unseren Rang!!! Danke an Gudruns Männe, der diese tolle Situation per Foto fest gehalten hat!
    Meine Frau fragte gestern, ob es nicht immer das Selbe wäre mit diesem Drachenboot und deren Fotos? Kann schon sein, aber wenn ich die neuesten Fotos sehe, dann staune ich immer wieder, wieviel Power aus einzelnen Momenten hervor quellen… DrachenSport ist einfach geil!
    Ach ja – http://www.noschwa9.de – schauts…

  3. Ja, dieser Bille-Cup hat wieder mal Spaß gemacht, trotz der Anstrengung. Ich hätte im zweiten Lauf gerne noch etwas mehr Kraft und Ausdauer gehabt, aber irgendwie ging an dem Tag einfach nicht mehr. Auf jeden Fall war es mir wieder eine Freude und eine Ehre mit euch im Boot gesessen zu haben.

  4. Hey Team,

    ich hab es schon gesagt und geschrieben seit stolz auf die gezeigte Leistung.Jeder ist wichtig für uns, dass hat der Bille Cup mal wieder gezeigt.Mit neuen Gesichtern und einigen nicht voll Trainierten Sportlern haben wir einen 3ten Platz erkämpft! Mehr geht noch nicht!Wir haben aber noch Luft nach oben wenn man die Fotos ansieht sieht man was ich meine.Diese Luft werden wir versuchen aus jedem noch rauszuholen um dann dem I den Punkt zu verpassen. Ausruhen können wir uns im Weihnachtsurlaub… 😉
    Ganz liebe Grüße auch an die Bille Drachen für dieses tolle Event, wir kommen immer wieder gerne zu euch und wollen unbedingt mal wieder den Aal gewinnen 😉

  5. Ein klasse Event…immer wieder. In diesem Jahr waren die teilnehmende Mannschaften noch einmal eine Klasse besser..das hat richtig Spaß gemacht!!! Ich könnte jeden Samstag den Bille Cup fahren!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.