Allgemein

6. Plöner Stadt-Bucht-Fest


Weitere Bilder

Beim 6. Plöner Stadt-Bucht-Fest am 11. August 2012 durften wir als Titelverteidiger natürlich nicht fehlen. Insgesamt waren diesmal 23 Drachenbootteams am großen Plöner See am Start. Die Sonne lachte auf uns herunter und ließ uns kräftig ins Schwitzen kommen, nicht nur bei den zwei Vorläufen und im Endlauf, sondern auch zwischen den Rennen.

Mit unserer neuen Taktik Frauen sitzen vorne und Männer kommen danach und füllen das Boot auf, hatten wir bisher noch kein Rennen gewagt. In Plön fand damit unsere Premiere statt und wir waren doch etwas nervös vor allem die Mädels. Manja und Gudrun gaben am Schlag den Takt an, Annika, Jessica und Heike nahmen den Rhythmus auf.

Im Endlauf unterstützte Tanja den Frauenblock noch tatkräftig. Der Rest des Bootes war dann mit unseren starken Männern besetzt. Die Männer sollten das Boot von hinten druckvoll voran schieben. Und was soll man sagen, die Taktik ging auf. Alle drei Rennen wurden von uns erfolgreich absolviert. Wir konnten uns von Rennen zu Rennen super steigern.

Zuerst erreichten wir das Ziel nach ca. 230 m in einer Zeit von 57,80 Sekunden, das war allerdings erst einmal 4/10 hinter den Capybaras. Also wussten wir, dass wir uns noch steigern können und müssen. Im zweiten Rennen schafften wir die Beste Zeit beider Vorläufe in einer Zeit von 54,70 Sekunden und dann im Endlauf preschten wir nur so über die Wellen und kamen in 53,12 Sekunden ins Ziel.

Damit halten wir jetzt den See Rekord!!!

Ein großer Dank gilt Anna-Lena, dass sie erneut als unsere Trommlerin bei uns eingesprungen ist! Im Finale blieb zwar die Trommel ruhig aber mit ihrer Stimme hat sie uns lautstark angefeuert. Dann ist noch unbedingt zu erwähnen, dass wir einen super tollen Schlachtruf dank Till haben. Dieser Ruf schweißt zusammen und bringt das Adrenalin in alle Muskeln.

Also Leute hört genau hin, denn ab sofort sind wir nicht nur schnell auf dem Wasser sondern auch lautstark. Wir konnten uns in Plön gegen 21 Funteams und 1 Sportvereinteam aus Schellhorn durchsetzen und damit haben wir am Ende des Tages unseren Titel verteidigt und den super schönen Wanderpokal wieder gewonnen.

Ein Jahr gehört er uns und nächstes Jahr greifen wir wieder an und wollen natürlich gewinnen, denn dann bleibt der Drache in unseren Händen!

Jessy & Annika

3 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Danke noch mal für den Klasse Tag mit euch.
    Klar auf dem Wasser wird gekämpft ,aber an Land (hatte ich das schöne Gefühl) wächst die Gemeinschaft immer mehr.Wie ja auf dem 2. und dem letzten Bild zu sehen ist. So soll es sein.
    Ja ich find auch ,daß ihr in dem roten Boot am besten ausseht ,aber das bleibt bei uns.
    Über den Drachen reden wir beim nächsten Stadtbuchtfest.
    Gruß Jürgen (Capybaras e.V.)

  2. Zweiter werden klingt wenig schlechter als Erster – beides relativiert sich, wenn in unserer Klasse nur 2 Teams mitgefahren sind.
    Unser blau-weißes Boot passt NOCH besser zu unseren Trikots, aber wir fahren (nicht nur in Plön) auch gerne mit dem roten Meerschweinchen aus Schellhorn.

    Die Veranstaltung in Plön 2012 war klasse! Teilnehmer, Organisation, Wetter, … – einfach alles!

  3. Hi Jürgen!

    Wir kommen wieder, mit euch macht es auch riesig Spaß. Das ist Drachenbootsport, wie er sein sollte!
    Ihr habt eine gute und starke Truppe zusammen! Macht weiter so… .
    Über den Drachen können wir uns gerne Unterhalten, nur ändert das nichts daran das wir ihn auch ein drittes Mal verteidigen wollen. 😉
    Ich hoffe ihr habt da Verständniss für… .

    Liebe Grüße bis dann
    Benny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.