Allgemein

Hanseatisches Langstreckenrennen

Bereits zum 20. Mal fand am 02. März 2014 das Hanseatischen Langstreckenrennen auf dem Elbe-Lübeck-Kanal statt.
Wir, die Wakenitz Drachen, waren jetzt zum fünften Mal dabei. Mit dabei als gegnerische Teams Lucky Punch und die Capybaras.
Um zum Start zu kommen, mussten wir die ca. 3km schon einmal paddeln. Ruhig und locker, um warm zu werden.

Benny sprach die letzten Anweisungen ins Headset: „Wenn Ihr macht, was ich mache, dann klappt das!“
An die Startlinie fahren. Die Luckys links, in der Mitte die Capybaras und wir auf der rechten Bahn.
Der Start erfolgte ohne Probleme, alle Team fast gleich auf.

Einmal schob sich das eine Team etwas vor, dann das andere. Ein Kopf an Kopfrennen, wie wir es schon kennen. Gleichmäßige und druckvolle Paddelschläge, wir ließen uns nicht abschütteln.

 

Kurz vor dem Ziel passierte es dann, die letzte Kurve wurde uns zum Verhängnis! Durch den enormen Paddel-Druck konnte ich das Boot nicht mehr auf Kurs halten und riss es nach links, dann nach rechts und wieder nach links…Ich weiß nicht mehr genau wie oft wir Slalom fuhren, denn ich war leicht hysterisch. Ich dachte, wir krachen in ein anderes Boot hinein bzw. fahren gegen das Ufer.
Johann, der Steuermann der Capybaras, blieb jedoch ganz ruhig und wich meinem Zick Zack Kurs aus, während ich panisch kreischte:“ Axel! Oh Gott, ich kann es nicht halten!“ Zum Glück war auch unser Team ganz cool. Während Axel, Manja und Benny mich beim steuern unterstützten, paddelten die anderen druckvoll weiter, so dass der Vorsprung der Luckys sich nicht noch vergrößern konnte. Die letzten paar Meter hatte ich dann das Boot wieder unter Kontrolle und unser Team konnte sogar noch leicht aufholen.

Ein Video vom Zieldurchlauf gibt es hier

Die Luckys wurden Erster, wir Zweiter und die Capybaras Dritter.
Nach unserem ereignisreichen Rennen feuerten wir dann noch unsere Ruderfreunde an, die die Hanseatische Langstrecke ohne größere Vorfälle meisterten. Leckeres Essen vom Grill gab es anschließend bei Familie Kaske.
Im Anschluss an die Veranstaltung gab es noch ein kleines Fotoshooting, da wir  von der Firma Haack & May Trainingsanzüge gesponsert bekommen haben, die wir  stolz präsentieren konnten. Vielen Dank dafür an die Firma Haack & May!


Es war mal wieder eine tolle Veranstaltung! Der Dank gilt der LRG!

Vielen Dank an die Luckys und an die Capybaras für das Rennen.

Und auch ein großes Dankeschön an meine lieben Teamkollegen für das tolle Rennen und Sorry nochmal für meine kleine Slalomfahrt! Ich bin sooo froh, dass niemand verletzt wurde! Naja, außer mein Ego…
Jessy

Reichlich Fotos gibt es bei Norbert

Vielen Dank für das interessante Video an Hans-Eckard Groenning also auch an Michaela 🙂

André

 

3 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Moin, moin Wakenitz-Drachen, ich kann euch versichern, die Wakenitz-Drachen sind gut über den Winter gekommen! Da war vom ersten Paddelschlag sofort der Kampfgeist dieses Teams zu sehen! Von der Technik her kann man auch viel Gutes sehen. Und die Power wird garantiert bald enorm aufgefrischt…
    siehe meine Fotos – http://www.noschwa9.de

  2. Hi!
    Guter Bericht Schwesterchen!
    Trotzdem muss ich etwas Ergänzen.
    Du hast super gesteuert nur Ich habe zu spät geschaltet das die Luckys wegfahren. Danach wollte ich über ihre Welle wieder ran Surfen und Johann dabei unterstützen auf unsere Welle zu kommen! 😉
    Also Du bist definitiv nicht Schuld das es nicht zu mehr gereicht hat. Fürs zweite Mal im Boot dieses Jahr waren wir aber echt gut. Auf den Fotots/Video sieht man sehr schön die Luft nach oben.
    Also macht alle weiter so

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.