Allgemein

Henry

Für die Lübecker Rudervereine begann heute die offizielle Saison. Traditionell nehmen auch wir als Drachenbootteam der LRG-Teil. In diesem Jahr war die Beteiligung so gut, dass wir mit unseren beiden Booten zur MuK gefahren sind.

Den Startschuss in die Wettkampfsaison 2017 leitete Henry mit einer kleinen Ansprache ein und wurde mit einem dreifachen Hip Hip Hurra, in der roten und blauen Version, bestätigt.

unbenannt-13

Mal abgesehen von der Jungfernfahrt war das heute der erste Einsatz unseres neuen Bootes. Ich selbst habe zum ersten Mal mitfahren dürfen.

Es wurden in den letzten Wochen noch Veränderungen in der Beschriftung vorgenommen und eine Schutzfolie aufgebracht. So sieht  DREIVIERTELELF in der finalen und einsatzbereiten Version aus:

unbenannt-17

Da mal kurz zur MuK fahren und ein bisschen Musik hören vielleicht doch kein richtiges Sonntagtraining ist und wir auch die Zeit bis 12:00 rumkriegen mussten, haben wir mit unseren Leistungstests begonnen. Jeder allein in einem Kanu, ist auf der Hinfahrt lustig und zurück zu anstregend.

unbenannt-25

Was noch und warum „Henry“ als Titel?  Um 12:00 sollte wer in der Restauration geehrt werden, sei wohl wichtig, hieß es in der  Email. Benny meinte, ich soll fotografieren. Was, hat er nicht gesagt.

Kurzum: Andreas Henry Klüssendorff wird durch Günter Schöning und Harald Hartwig mit der silbernen Ehrennadel des Deutschen Kanu Verbandes ausgezeichnet. Langweilig?   Aufgepasst!

unbenannt-39

Henry ist schon ewig Mitglied der Lübecker RUDER Gesellschaft und hat da ein breites Betätigungsfeld. Kaum was, worauf man ihn nicht ansprechen kann. Henry kennt jeden, jeder kennt Henry.

Rudern passt zum  Kanufahren  wie ein Sattel zur Kuh.  Wieso also zeichnet der Verband der Kanuten einen Ruderorganisator aus? Und gleich mit der zweithöchsten Auszeichnung? Henry eben. Und ein bisschen wir.

Als Drachenbootler haben wir das Glück (und ich meine Glück) einem Ruderverein anzugehören. Nativ sind wir aber Kanuten und dem DKV angeschlossen. Henry Klüssendorff ist die integrierende Komponente in der LRG.  Ohne ihn wäre vieles schwerer möglich gewesen, er hilft und berät,  wo er kann und hat in der Vergangenheit oft unsere Positionen erklärt und unsere Interessen vertreten.  Diese ausgleichende Funktion ist die, die der DKV für auszeichnungswürdig befunden hat.  In seiner Rede hat Günter Schöning,  der Präsident des Landes-Kanu-Verbandes SH,  darauf hingewiesen, dass der DKV sehr zurückhaltend in der Vergabe seiner Nadeln ist. So ein Ding ist scheinbar schwer zu bekommen.

Wir freuen uns, bedanken uns und gratulieren ganz herzlich. WEITERMACHEN 🙂

unbenannt-47

***Ich habe vergessen zu erwähnen, dass Henry auch die jährlichen Drachenbootschülerrennen organisiert (wie Harald unten in seinem Kommentar erwähnt), was natürlich den Schülern Freude macht und eine erstklassige Werbung für unseren Sport ist. ***

1 Kommentar

  1. Harald Hartwig

    Sehr schöner Artikel!!
    Aber wer den Drachenboot-Sport so stark unterstützt hat auch diese Auszeichnung verdient!!! 12 Jahre Drachenboot Regatta der Lübecker Schulen…Rahmen Rennen der Drachenboote bei der Hanseatischen Langstrecke und auch sonst hat er immer ein offenes Ohr wenn es Probleme gibt.
    Diese starke Unterstützung hat eine Ehrung verdient auch wenn sie aus einen anderen Verband kommt.
    Harald Hartwig
    Drachenboot Ressortleiter S-H

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.